Erwachte Weiblichkeit heißt für mich...

mayonah

Erwachte Weiblichkeit heißt für mich, tief
in meine innere Essenz zu sinken und sie
in jeder Zelle meines weiblichen Körpers
sinnlich spürbar zu verkörpern!
Die
weibliche Essenz findet sich im Schoß
der Frau.
Aus einem erwachten Schoß
erblüht unsere
Weiblichkeit von selbst.

Landskrona 6 15neuhochkant

Erwachte Weiblichkeit ist das
gleiche wie Erwachte Liebe.
Die Qualität von Liebe, die mit
Vertrauen, Mitgefühl, Hingabe
und Andacht ausgedrückt wird.

DSC00856

Erwachte Weiblichkeit bedeutet
für mich völlig entspannt mein Licht
in die Welt strahlen zu lassen.
Eine Frau die fest verwurzelt ist
in Mutter Erde und so zum Gefäss wird
in dem Himmel und Erde sich berühren.

flyerportrait susanneneuJeden Moment erwache ich neu in mein
Menschsein als Frau. Mal erlebe ich mich
mitfühlend und umfangend, mal schüchtern,
ein anderes Mal mutig und kraftvoll für
etwas als wahr Empfundenes eintretend.
Stark und verletzlich, mich nicht verbergen
müssend, sinnlich fühlend, mit klaren
Gedanken gebe ich mich dem Leben hin.
So fühlt sich weiblich gut an.

UdeshaErwachte Weiblichkeit ist für mich frei,
fließend und lebendig.
Sie ist vollkommen
wach und präsent im Augenblick und
verbunden mit der Weisheit des Körpers!
Es ist ein Erwachen zum puren Leben,
ungezähmt und in Ekstase, verwurzelt
in der Quelle der ewigen Liebe.

 

 

KATIA PORTRAIT webRückhaltloses, selbst-liebendes, kraftvolles,
entspanntes, geerdetes und mit Freude gefülltes
Ganz Sein Wie Ich Bin.
In jeder Zelle unserer Körperin,
in jeder Faser unseres Seins.

 

 

annahochkant

Erwachte Weiblichkeit heißt
für mich: Entspannen, weit werden,
sinken - Heimat in mir selbst finden
und im großen Ganzen; mit allen Höhen
und Tiefen die es dabei zu durchfühlen
gibt, bewusst und mit allen Sinnen.

 

 

 

Astrid Brinck

Erwachte Weiblichkeit ist das
gleiche wie Erwachte Liebe.
Die Qualität von Liebe, die mit
Vertrauen, Mitgefühl, Hingabe
und Andacht ausgedrückt wird.

Judith webErwachte Weiblichkeit ist für mich kraftvoll
und mutig meine Perlen in die Welt zu tragen.
Mit klaren Grenzen in fühlender
Empfänglichkeit zu ruhen.
Und die heilige Balance von männlich
und weiblich zu finden und zu hüten.