Ich möchte meinen Dank und meine Wertschätzung aussprechen an das "alte Team" - den Schwesternkreis, der dem ersten Frauenkongress "Erwachen einer neuen Weiblichkeit" 2011 mit zur Geburt half und die ersten vier Frauenkongresse mitgetragen hat: Amba Finis, Marina Lahann, Maja Weingart, Deva Mattmüller, Kristina Brustik, Susanne Golob, Babette Asprion, Gönna Pezely, Anna Oppermann, Varsha Heide. Ein besonderer Dank geht natürlich an Tatjana Bach, die mit mir den ersten Frauenkongress begründet hat und vier Jahre lang an meiner Seite stand!

Die Frauenkongresse waren maßgeblich von der Energie unseres langjährigen Schwesternkreises bestimmt. Was uns verband, war eine gemeinsame Forschungspraxis mit dem Schoßraum. Aus diesem Feld haben wir unser Gefäß vergrößert für eine kollektive Bewußtseinsarbeit, die viele weitere Frauen inspirieren sollte. Danke ihr lieben Frauen, dass wir gemeinsam diesen großen Schoßraum für die ersten vier Frauenkongresse gebildet haben!!!

Auf Gut Helmeringen sind wir auf einem weitläufigen Gelände mit viel Natur und einem kleinen See. Gut Helmingen 01Wir werden einige schöne Plätze herrichten, zwischen denen ihr euch fließen lassen könnt:

  • einen Feuerplatz in der Mitte des Hofes, wo wir abends ein Feuer entzünden und ihr euch wärmen und drumherum versammeln könnt
  • einen Mondplatz auf einer schönen Apfelbaumwiese an einem ruhigen Ende des Platzes...ein Raum für Rückzug und Verbindung zu Mutter Erde, nicht nur für menstruierende Frauen
  • einen gemütlichen, mit Matratzen ausgelegten Ruheraum unterm Dach zum Kuscheln, sich zurück ziehen, meditieren, still sein...
  • einen Willkommensraum, wo der Eincheck stattfinden wird, und eine Infoecke, wo ihr eure Flyer auslegen könnt, wo es Infos von uns gibt, eine Mitfahrbörse, etc
  • eine Lounge mit Sofas und gemütlichen Sesseln, einer Bar mit Tees, Wasser, Obst zum freien Gebrauch - ein Ort des Austauschs
  • einen See zum chillen, schöne Spazierwege durch die Natur bis zum Donauarm
Bewusste weibliche Führung ist in authentischem Selbstwert verankert, der es uns ermöglicht, zu einem bestärkenden Pol zu werden, der mühelos die Welt um uns herum inspiriert. Dies ermöglicht es uns, unser Leben, unsere Familien, Projekte und Gemeinschaften mit Beständigkeit, Integrität und Reife zu führen und durch unsere starke Präsenz Felder des Vertrauens und der Zusammenarbeit zu schaffen.
 
Radikale Selbstwertschätzung verändert alles. Es hilft uns, das Selbstbewusstsein zu kultivieren, die Intelligenz des Herzens zu wecken und unserem maximalen Potenzial näher zu kommen. Alle Beziehungen finden einen Weg, um ihrem höheren Zweck näher zu kommen. Wir sind in der Lage, klarere Grenzen zu setzen, so dass wir vermeiden, zu viele unangenehme emotionale Auslöser freizusetzen. Wir gehen das Leben viel entspannter an und geben uns Anerkennung, anstatt anderswo danach zu suchen.
 
Wir sind nicht durch unsere Ängste definiert, weil wir sie annehmen und sie so selbst bemuttern können, so dass wir uns freier definieren können, wo wir sind und wohin wir gehen. Wir haben mehr Klarheit, um Entscheidungen zu treffen, die mit unserer tiefsten Wahrheit und nicht mit oberflächlichen Gründen übereinstimmen. Unsere Liebe ist freier, sich in alle Richtungen auszudrücken. Wir erinnern uns, dass wir komplett sind ... und das ändert alles.

"Wenn wir wüßten, welche Kraft Gebete haben, würden wir den ganzen Tag beten", sagte ein Mensch, der aus einem Nahtoderlebis wieder zurückkam. Gebete haben große Wirkungskraft, wenn wir tief aus der Verbundenheit mit unserem Herzen beten. Im Gebet öffnen und energetisieren wir einen neuen Möglichkeitsraum, mit dem wir eine neue Realität kreieren können. Je mehr Menschen sich in einem Gebet gemeinsam ausrichten, umso wirkungsvoller ist es.

Wir öffnen einen gemeinsamen Gebetsraum, um der "Stimme der Weiblichkeit" Gehör zu schenken. Um den Dingen in der Welt eine Stimme zu geben, die eine brauchen. Die Gebetszeremonie wird vom Team eröffnet, dann ist Raum für einzelne, für das aufzustehen und zu beten, was dir in der Welt wirklich am Herzen liegt.

Wir werden zur Zeremonie alle in weiß gekleidet sein, die Teamfrauen in rot. Für jedes Gebet wird eine Kerze entzündet.

Es wird ein trailer vom Gebetsritual erstellt, der dann weiter in der Öffentlichkeit verbreitet werden kann, so daß unsere Stimmen und Gebete weiterwirken können - wie viele kleine Steine, die in einen See geworfen viele weitere Wellen bilden...

Als Inspiration: Video einer Gebets- und Tanzperformance zu "One Billion Rising" 2016 von Mayonah Bliss: youtube